Erika Geldsetzer begann ihr Studium mit 12 Jahren als Jungstudentin an der Musikhochschule Köln bei Prof. Gerhard Peters. Es folgte das Studium in Karlsruhe bei Prof. Ulf Hoelscher, an der Royal Academy of Music London bei Erich Gruenberg, sowie in Wien bei Prof. Gerhard Schulz.

 

Als Solistin tritt Erika Geldsetzer mit verschiedenen Orchestern weltweit auf, als Geigerin des Fauré Quartetts (gegründet 1995) konzertiert sie auf den wichtigsten internationalen Podien und Festivals. Seit 2012 ist das Fauré Quartett Künstlerischer Leiter des Festspielfrühling Rügen, in dessen Rahmen sie zusammen mit Künstlern wie Lars Vogt und Martin Stadtfeld, aber auch mit den King Singers und den Wiener Sängerknaben Konzerte gestalten. CD Aufnahmen des Faure Quartetts wurden zweimal mit dem Echo Klassik ausgezeichnet.

 

Von 2009 bis 2012 war Erika Geldsetzer Dozentin bei der Rheinland-Pfälzischen Stiftung Villa Musica, Mitglied des Ensembles Villa Musica und Gründungsmitglied des Streichquartett Villa Musica.

 

Sie gibt regelmäßig Meisterkurse für Violine und Kammermusik im In- und Ausland, u.a. in Italien, England, USA und Norwegen. Seit 2014 unterrichtet sie an der Universität der Künste (UdK) Berlin.